首页     教育交流       留学服务     人才工作        汉语推广 Study in China 联系我们
<<Study in China>>
留学政策
奖学金项目
留华须知
Aktuell
Landeskunde
Bildungssystem
Forschungssystem
Stipendien
Hochschulen
Studienangebote
Bewerbungen
Erfahrungsberichte
Q & A
Links
   

Hochschulen und Förderprogramme

Nach der Statistik vom Jahr 2014 gibt es in China insgesamt 2246 Hochschulen, die sich in drei Kategorien unterteilen lassen. Die einen gehören zu dem Bildungsministerium (MoE) oder zu der chinesischen Akademie für Wissenschaften, die anderen zu den lokalen Provinzen. Darüber hinaus gibt es auch noch einige wenige, die zu den Fachministerien gehören. Über 10% dieser Hochschulen stehen den internationalen Studierenden offen. Mehr Informationen dazu unter http://www.csc.edu.cn/Laihua/universityen.aspx.
 
In China gibt es ein strenges Evaluationsverfahren für bestimmte staatliche Förderprogramme, wie z.B. das 211-Programm oder das 985-Programm. Die Aufnahme der Hochschulen in diese Programme wird oft als Indiz für das hohe wissenschaftliche Niveau genommen. Auch die Anzahl von nationalen Schwerpunktlabors, Akademiemitgliedern wird als Orientierungshilfe für Beurteilung von Forschungsniveau einer Hochschule angesehen.
 
211-Programm
Es geht hier um ein staatliches Förderprogramm für die Hochschulbildung. Die rechtliche Grundlage für dieses Programm ist das „Programm zur Reform und Entwicklung der Hochschulbildung vom Staatsrat im Februar 1993. Das Hauptziel des 211-Programms lässt sich formulieren, dass die Regierung bis zum 21. Jahrhundert ca. 100 Hochschulen schwerpunktmäßig zu fördern, um sie dem Niveau einer erstrangigen Hochschule auf der Welt anzugleichen. Zur Zeit sind landesweit über 100 Universitäten in dieses Programm aufgelistet.
 
985-Programm
Anlässlich der 100jährigen Jubiläumsfeier der Peking Universität im Mai 1998 hielt der ehemalige Staatspräsident Jiang Zemin eine Grußrede, in der er betonte, das China „ein paar erstrangige Hochschulen mit Weltnivea“ aufbauen muss, um die Modernisierung zu verwirklichen. Ein Jahr später verhandelte das Bildungsministerium mit den lokalen Provinzregierungen und einschlägigen Fachministerien über die gemeinsame Förderung ausgewählter besten Hochschulen. Man kann mit Sicherheit behaupten, dass die 985-Universitäten die Eliten in der chinesischen Hochschullandschaften sind. Zur Zeit sind insgesamt 43 Universitäten in dieses Förderprogramm aufgenommen worden.
 
Im Jahr 2010 wurde der „Nationale Entwicklungsplan zur mittel- und langfristigen Bildungsreform 2010-2020“ veröffentlicht, der strategische Ziele für alle Bildungsbereiche vorgibt. Demnach hat das Bildungsministerium „Qualität der Lehre, Innovative Forschung, Spitzenwissenschaftler und wissenschaftlier Mittelbau und Internationalisierung“ als Schwerpunkte für die Hochschulbildung definiert. Als Maßnahmen wurden das „2011-Programm“ zur Erhöhung der Innovationskompetenz der Hochschulen, das „International Co-Lab-Programm“ zur Förderung der transnationalen interdisziplinären Forschungskooperationen und das „Exzellenz-Ingenieur-Programm“ zur Optimierung der Ingenieurausbildung aufgestellt.
 
Mehr Informationen über die 211- und 985-Universitäten und über das 2011-Programm bzw. das International Co-Lab-Programm entnehmen Sie den nachstehenden Anlagen.
 

附件下载
211-Universitaeten.pdf
2011-Plan.pdf
2011-Plan_Liste.pdf
Internationale Labors für gemeinsame ForschungDE.pdf
985-Universitaeten.pdf
驻德使馆教育处

中国驻联邦德国使馆教育处
Abteilung für Bildungswesen der Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland